Trotz Corona: Events finden ohne Einschränkungen statt

Urban Challenge News Feb 20 Corona
  • „Viele Firmen berichten, dass sie größere Menschenansammlungen mit ihren Mitarbeitern vermeiden möchten.“
  • Die Nachfrage nach Outdoor Events ist trotz des Virus ungebrochen

Im Freistaat Bayern finden keine Events mit mehr als 1000 Teilnehmern mehr statt, in Italien bleiben sogar die Geschäfte geschlossen. Und dennoch: Die Outdoor Teamevents von Urban Challenge finden weiterhin statt. Aber haben die Teilnehmer vor diesem Hintergrund überhaupt noch Lust, sich den fiktiven Kriminalfällen des Nürnberger Start-Up Unternehmens zu stellen?

„Die Nachfrage ist ungebrochen!“, berichtet der Geschäftsführer Nick Schrödinger. „Wir erhalten weiterhin Anfragen und Buchungen für alle Städte, in denen wir unser Konzept anbieten. Man sollte es kaum meinen, aber von einer wirtschaftlichen Krise kann bei uns bisher nicht die Rede sein.“.

Woran liegt es, dass diese Mischung aus Escape Room und Geocaching trotz der gegenwärtigen Lage so gefragt ist? Vanessa Koch aus dem Kundenservice sieht dafür vor allem einen Grund: „Viele Kunden – vor allem Firmen – berichten, dass sie größere Menschenansammlungen mit ihren Mitarbeitern vermeiden möchten.“. Auch die Absage großer Veranstaltungen hat abgeschreckt. „Die eventuelle kurzfristige Stornierung aufgrund gesetzlicher Auflagen innerhalb eines geschlossenen Raumes lässt viele Unternehmen die Entscheidung für ihren Betriebsausflug nochmal überdenken“.

Da liegt es nahe, dass ein Betriebsausflug an der frischen Luft mit deutlich weniger Ansteckungsgefahr einhergeht. Auch viele private Anlässe werden nun zunehmend nach draußen verlagert. Die Anfragen für Junggesellenabschiede etwa erfahren einen regelrechten Boom.

„Die Leute scheinen sich draußen sicherer zu fühlen, als in geschlossenen Räumen, bei denen sie unter Umständen dichten Kontakt zu anderen haben“, vermutet Nick Schrödinger.

Urban Challenge selbst beobachtet die aktuelle Lage natürlich auch. Erste Maßnahmen wurden ergriffen. So sollen die Ermittlungsleiter vor Ort die Teilnehmer nichtmehr mit einem Händedruck begrüßen. Ansonsten besteht während des gesamten Events zu keiner Zeit eine erhöhte Ansteckungsgefahr. Im Gegenteil, die Bewegung an der frischen Luft könnte sogar etwas Gutes haben.

Kontakt für Rückfragen:Nick Schrödinger
0911/47712522
nick@my-urban-challenge.de
www.my-urban-challenge.de/presse
Pressebilder: www.my-urban-challenge.de/pressefotos