Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragspartner

Auf Grundlage dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und der
Urban Challenge UG (haftungsbeschränkt),
Vertreten durch Nick Schrödinger, Neumarkter Str. 25, 90478 Nürnberg
nachfolgend Anbieter genannt, der Vertrag zustande. 

2. Vertragsgegenstand

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Leistungen des Anbieters, insbesondere für die Betreuung des Kunden, Konzeption, Organisation und Planung von Veranstaltungen und die Teilnahme an allen Veranstaltungen. 

Durch seine Buchung erkennt der Kunde die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen als verbindlich an. 

Individuelle Absprachen, die abweichend von den nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen getroffen wurden, erhalten nur dann vorrangige Geltung, wenn diese Absprachen schriftlich festgehalten wurden. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen des Kunden sind nur dann wirksam, wenn diese vom Anbieter schriftlich anerkannt werden. 

3. Vertragsschluss

Der Vertrag kommt im elektronischen Geschäftsverkehr über das Buchungssystem oder über andere Fernkommunikationsmittel wie Telefon und E-Mail zustande. Dabei stellen die dargestellten Angebote eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch die Kundenbestellung dar, das der Anbieter dann annehmen kann. 

Der Bestellvorgang zum Vertragsschluss umfasst im Buchungssystem folgende Schritte: 

  • Ausfüllen und absenden des Kontaktformulars unter www.my- urban-challenge.de/anfrage 
  • Der Kunde erhält daraufhin ein Angebot per E-Mail oder Telefon
  • Der per E-Mail zugesendete Link wird aufgerufen oder der Kunde gibt den erhaltenen Buchungscode im Buchungssystem unter www.my-urban-challenge.de/buchen ein.
  • Betätigen des Buttons “Jetzt buchen”
  • Eingabe der Rechnungs- und Lieferadresse
  • Auswahl der Bezahlmethode
  • Betätigen des Buttons ‘Zahlungspflichtig bestellen’
  • Bestätigungsmail, dass die Buchung eingegangen ist

Bestellungen können neben dem Buchungssystem auch über Fernkommunikationsmittel (Telefon/E-Mail) aufgegeben werden, wodurch der Bestellvorgang zum Vertragsschluss folgende Schritte umfasst: 

  • Anruf bei der Bestellhotline / Übersendung der Bestellmail
  • Bestätigungsmail, dass die Bestellung eingegangen ist 

Mit der Zusendung einer Buchungsbestätigung kommt der Vertrag zustande. Der Vertrag kommt auch durch die Erbringung der Dienstleistung zustande. 

4. Preise 

Es gelten die im Angebot genannten Preise. Kostenvoranschläge des Anbieters sind unverbindlich. 

Alle Events unterliegen einem Grundpreis. Dieser Grundpreis enthält eine festgelegte Mindestteilnehmeranzahl. Der Grundpreis fällt auch dann an, wenn die tatsächliche oder gebuchte Teilnehmeranzahl unterhalb der festgelegten Mindestteilnehmeranzahl liegt. 

Für jeden über die Mindestteilnehmeranzahl hinaus gebuchten oder teilnehmenden Teilnehmer fällt ein Aufpreis gemäß der Preisliste an. Selbiges gilt für die in der Preisliste aufgezählten, optionalen Zusätze. 

5. Zahlungsbedingungen 

Wird als Zahlungsart Überweisung gewählt, ist der Rechnungsbetrag nach Zugang der Buchungsbestätigung auf das dort angegebene Konto vorab zu überweisen. Der Kunde ist verpflichtet innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Buchungsbestätigung den ausgewiesenen Betrag auf das angegebene Konto zu überweisen. 

Bei Verwendung eines Treuhandservice/ Zahlungsdienstleisters ermöglicht es dieser dem Anbieter und Kunden, die Zahlung untereinander abzuwickeln. Dabei leitet der Treuhandservice/ Zahlungsdienstleister die Zahlung des Kunden an den Anbieter weiter. Weitere Informationen sind auf der Internetseite des jeweiligen Treuhandservices / Zahlungsdienstleisters sowie in der Datenschutzerklärung zu finden. 

Bei Zahlung über Kreditkarte muss der Kunde der Karteninhaber sein. 

Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Der Kunde kommt erst nach Mahnung in Verzug. Für jede Mahnung wird eine Mahngebühr von 3,-€ fällig. Zudem gilt ein Verzugszinssatz von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz. 

Die Zahlung des Gesamtbetrages muss, sofern dem keine anderen Absprachen entgegenstehen, bis 4 Tage vor Veranstaltungsbeginn auf dem Konto des Anbieters gutgeschrieben worden sein. Bei verspäteter Zahlung gilt das Event als storniert. Es gelten die Stornierungsbedingungen. 

6. Vertragsgestaltung 

Der Vertragstext wird vom Anbieter gespeichert. 

Der Kunde kann auf den Vertragstext über die Internetseite www.my-urban-challenge.de/agb zugreifen. 

7. Änderungen an der Buchung

Eine Erhöhung der Teilnehmerzahl muss dem Anbieter spätestens 7 Tage vor dem Leistungstermin mitgeteilt werden und bedarf der Zustimmung des Anbieters. Der Rechnungsbetrag erhöht sich um den in der Preisliste genannten Wert. Nehmen mehr Teilnehmer als angemeldet am Event teil, wird die tatsächliche Teilnehmerzahl in Rechnung gestellt.
Eine Verringerung der Teilnehmerzahl muss dem Anbieter spätestens 7 Tage vor dem Leistungstermin mitgeteilt werden und bedarf einer Zustimmung des Anbieters. Eine Verringerung wird nur bis zu einer Abweichung von 10 Prozent von der angemeldeten Gesamtteilnehmerzahl im Preis berücksichtigt. Bei einer späteren Verringerung der Teilnehmerzahl ist der volle vertraglich vereinbarte Preis für die ursprünglich angemeldete Teilnehmerzahl zu bezahlen. Da ein Großteil des Rechnungsbetrages für die Vorbereitung, Betreuung und Organisation berechnet wird, stellen Krankheitsfälle keinen außerordentlichen Grund für eine Preisminderung dar. 

Der Kunde hat die Möglichkeit, bis zu 7 Tage vor Eventbeginn die Uhrzeit und den Veranstaltungstag zu ändern. Die Änderung bedarf der schriftlichen Bestätigung des Veranstalters. Eine Änderung des Veranstaltungstermins wird mit 10% des gesamten Veranstaltungspreises in Rechnung gestellt. Bei einer späteren Terminänderung wird eine Pauschale in Höhe von 50% des vereinbarten Gesamtpreises in Rechnung gestellt. 

8. Verspäteter Eventbeginn oder nicht in Anspruch genommene Leistungen 

Der Anbieter kann den Eventbeginn ohne Angabe von Gründen um bis zu 30 Minuten nach hinten verschieben. In diesem Fall hat eine Information an den Kunden zu erfolgen. Der Kunde verpflichtet sich, am Eventtag den Mitarbeiter vor Ort bei einer zu erwartenden Verspätung von über 15 Minuten zu informieren. Unser Mitarbeiter wartet bis zu 60 Minuten am Treffpunkt. 61 Minuten nach Eventbeginn wird das Event als nicht in Anspruch genommen gewertet. Es gelten die Stornierungsbedingungen. Bei verspätetem Eintreffen der Teilnehmer kann das Eventende um maximal 30 Minuten nach hinten verschoben werden. 

Nimmt der Kunde die gesamte oder einzelne Veranstaltungsleistungen aus von ihm zu vertretenen Gründen nicht in Anspruch, so ist dennoch der gesamte Leistungspreis vom Kunden zu zahlen. 

9. Fristlose Kündigung durch den Anbieter 

Stört der Kunde nachhaltig und ungeachtet einer Abmahnung durch den Anbieter die Durchführung des Events oder verhält er sich in einem solchen Maße vertragswidrig, dass die sofortige Beendigung des Vertrages gerechtfertigt ist, kann der Anbieter den Vertrag mit sofortiger Wirkung kündigen. Dies gilt insbesondere bei Drogeneinfluss, mutwilliger Zerstörung von Leihmaterial oder grob fahrlässigem Verhalten auch einzelner Teilnehmer. Kündigt der Anbieter in diesem Zusammenhang, so behält er den Anspruch auf den vollen Leistungspreis. Eventuell entstehende Mehrkosten trägt der Kunde selbst. Der Anbieter muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die er aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistung erlangt, einschließlich der ihm von den Leistungsträgern erstatteten Beträge. 

10. Haftung 

Die Teilnahme am Event erfolgt auf eigene Gefahr und Risiko. Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für den Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, falls der Kunde gegen diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen. 

Für mitgeführte persönliche Gegenstände haftet der Kunde in eigener Verantwortung. Der Anbieter übernimmt bei Verlust oder Beschädigung keine Haftung, außer bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz. 

Für durch unsachgemäßen oder fahrlässigen Umgang entstandene Beschädigungen oder Verlust des vom Anbieter ausgegebenen Leihmaterial haftet der Kunde. 

11. Pflichten des Kunden 

Der Kunde ist sich bewusst, dass die Teilnahme ausschließlich auf eigene Gefahr erfolgt. Teilnehmer, die an Klaustrophobie, Panikattacken, Asthma, Herzkrankheiten, ansteckenden Krankheiten oder sonstigen gesundheitlichen Einschränkungen leiden, wird von der Teilnahme am Event abgeraten. Ob eine physische und psychische Eignung der Kunden vorliegt, liegt einzig im Ermessen des Kunden. 

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Foto- und Videoaufnahmen vom Equipment des Anbieters untersagt sind. Alle Konzepte und Ideen, insbesondere die Rätsel, Lösungen und Lösungswege sind als Geschäftsgeheimnisse zu betrachten und bleiben Eigentum des Anbieters. Die Veröffentlichung und Weitergabe ist untersagt. Der Kunde darf die Leistungen nur selbst für die Dauer des Vertrages zum vereinbarten Zweck nutzen. 

Die Weitergabe und Vervielfältigung der vom Anbieter ausgegebenen Unterlagen ist untersagt und wird Straf- und Zivilrechtlich verfolgt. 

Sind Teilnehmer zum Zeitpunkt des Eventbeginns noch nicht volljährig, haben sie die Pflicht, eine gesonderte vom Anbieter verlangte Erklärung von allen Erziehungsberechtigten unterzeichnen zu lassen, in der sie eine erziehungsbeauftragte Person benennen. Der Anbieter übernimmt ausdrücklich keine Fürsorge- oder Aufsichtspflicht während des Events. 

Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, während des gesamten Events per GPS von einem vom Veranstalter zur Verfügung gestellten Handy geortet werden zu können.

12. Abtretungs- und Verpfändungsverbot, Ausschluss von Ansprüchen 

Ansprüche oder Rechte des Kunden gegen den Anbieter dürfen ohne dessen Zustimmung nicht abgetreten oder verpfändet werden, es sei denn der Kunde hat ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachgewiesen. 

Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Leistung hat der Kunde spätestens einen Monat nach vertraglich vorgesehenem Ende der Leistung gegenüber dem Anbieter geltend zu machen. Nach Ablauf der Frist kann der Kunde Ansprüche nur geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert worden ist. 

13. Außergewöhnliche Umstände, Wetter 

Eine Absage des Kunden aufgrund schlechter Wetterbedingungen ist, sofern bei der Buchung nicht anders angegeben, nicht zulässig, solange nach Einschätzung des Anbieters eine sichere Durchführung der Veranstaltung gewährleistet ist. Die Beurteilung erfolgt insbesondere auf Grundlage amtlicher Unwetterwarnungen oder Warnungen vor extremen Wetter seitens des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sowie durch Katastrophenwarnungen der jeweiligen Städte und Landkreise, in denen die Veranstaltung durchgeführt werden soll. 

Sollte eine dieser Warnungen vorliegen, kann der Veranstaltungsbeginn vom Anbieter um bis zu eine Stunde nach hinten verlegt werden. Sollte die Warnung nach Ablauf dieser Zeit unverändert bestehen, wird die Veranstaltung auf einen späteren Zeitpunkt verlegt. Eine Rückerstattung des Rechnungsbetrages ist ausgeschlossen. Eventuelle Auslagen des Kunden werden nicht erstattet. 

Der Alternativtermin muss dem Anbieter innerhalb von 14 Tagen mitgeteilt werden und muss innerhalb eines zeitlichen Rahmens von max. 6 Monaten nach dem geplanten Veranstaltungstermin liegen. 

Der Anbieter ist nicht verpflichtet zu prüfen, ob die Durchführung am vom Kunden gewünschte Termin ohne Einschränkungen durch öffentliche Großereignisse (Demonstration, Veranstaltung o. ä.) möglich ist. 

14. Optionale Extras & Ermäßigungen

Der Kunde hat die Möglichkeit, seinem Event optionale Extras hinzuzufügen. Die Preise dieser Extras sind der jeweils gültigen Preisliste zu entnehmen und sind zusammen mit den eigentlichem Eventbetrag zu begleichen.

  • Soll das Event zwischen 20:01 Uhr und 7:59 Uhr beginnen, muss die Option „Zuschlag Eventbeginn zwischen 20-8 Uhr“ hinzu gebucht werden.
  • Eine Medaillenvergabe wird pro vergebener Medaille berechnet.
  • Die Option zur flexiblen Terminänderung lässt dem Kunden die Option offen, das Event einmalig bis 12 Stunden vor Beginn ohne Angabe von Gründen zu verschieben. Ein Alternativtermin muss dem Veranstalter innerhalb von 14 Tagen nach dem eigentlichen Termin mitgeteilt werden. Dieser Ausweichtermin muss innerhalb von 6 Monaten nach dem ursprünglichen Termin liegen. Eine erneute Terminänderung unterliegt Punkt 7 Absatz 2 dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  • Der Start- und Zielort des Events kann mit der Option „Frei wählbarer Start- und Zielort“ vom Kunden frei gewählt werden. Die gewünschten Start- und Zielorte sind dem Veranstalter mindestens 14 Tage vor Eventbeginn zu übermitteln und bedürfen dessen Zustimmung.
  • Mit der Option „Fotograf der das Event begleitet“ wird dem Kunden ein Fotograf vermittelt, der das gesamte Event begleitet. Vertraglich zugesichert werden dem Kunden 150 Fotos in voller Auflösung. Der Fotograf wird während des Events regelmäßig zwischen den Teilnehmergruppen wechseln (sofern das Event mit mehreren Teams gespielt wird). 
  • Mit der Option „Eigenes Firmenlogo auf dem Ermittlungsbogen“ werden die Ermittlungsbögen der Teilnehmer auf allen Seiten mit dem gewünschten Logo versehen. Das Logo muss dem Anbieter 14 Tage vor Eventbeginn in hoher Auflösung und im .PNG oder .JPG Format vorliegen. Spätestens 5 Tage vor Eventbeginn wird dem Kunden per Mail ein Exemplar zu Ansicht zugesendet. 
  • Mit der Option “Konfettiregen zur Siegerehrung” werden zwei Konfettikanonen sowie das nötige Personal zum Auslösen der Kanonen gestellt. Die Aufräumarbeiten übernimmt der Anbieter.
  • Kinder unter 10 Jahren können am Event kostenfrei teilnehmen. Voraussetzung ist, dass das Event zu mindestens 60% aus vollzahlenden Teilnehmern besteht. 
  • Schüler, Studenten und Schwerbehinderte erhalten eine Ermäßigung von 10% auf den rechnerischen Einzelpreis. Der rechnerische Einzelpreis ergibt sich aus dem Gesamtpreis des Events geteilt durch die gesamte Teilnehmeranzahl. Die Berechtigung des Preisnachlasses ist vor Eventbeginn nachzuweisen. Der Grad der Behinderung muss bei Schwerbehinderten mindestens 50 betragen. 

15. Schlussbestimmungen 

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen. 

Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch.
Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. 

16. Umsetzung der ODR-Richtlinie 

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO 

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ findest. 

Hinweis nach § 36 Abs. 1 Nr. 2 VSBG: Wir weisen darauf hin, dass wir für eine Teilnahme an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht zur Verfügung stehen. 

Stand: 29. Juli 2019

Widerrufsbelehrung

Natürlich hast du auch das Recht, deine Buchung zu widerrufen. Alle Details findest du hier:

Zur Widerrufsbelehrung

Noch Fragen offen?

Wenn du Fragen zu den AGB oder zu deinem Event hast, dann kannst du natürlich jederzeit Kontakt mit uns aufnehmen!

Kontakt aufnehmen

Widerrufsbelehrung

Natürlich hast du auch das Recht, deine Buchung zu widerrufen. Alle Details findest du hier:

Zur Widerrufsbelehrung

Noch Fragen offen?

Wenn du Fragen zu den AGB oder zu deinem Event hast, dann kannst du natürlich jederzeit Kontakt mit uns aufnehmen!

Kontakt aufnehmen